Seit 2015 kehren Wölfe auf natürliche Weise in das Grenzgebiet zwischen Bayern und Böhmen zurück. Forscher des Nationalparks Bayerischer Wald und des Parks Šumava haben aktuell zwei Wolfsrudel identifiziert, die ihrem Standort treu bleiben. Mehr … Der Bayerische Wald und das neue Leben mit dem Wolf Die einen freuen sich, dass sie zurück sind, die anderen fürchten sie: Im Nationalpark Bayerischer Wald leben aktuell wieder zwei Wolfsrudel. Wie der Nationalpark-Chef sagt, sei die Einstellung der tschechischen Gesellschaft zur Rückkehr der Wölfe überwiegend gut. 06.10.2017 Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie den Bayerischen Wald besiedeln. Derzeit gibt es in vier Regionen Bayerns standorttreue Wölfe oder Wolfspärchen (Stand: 13.06.2019): Im Nationalpark Bayerischer Wald (Rüde mit Tochter), auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr (Pärchen, bisher kein Nachwuchs), im Veldensteiner Forst (Pärchen, Nachwuchs 2018) und in der Rhön (Einzelwolf). Bis zum 7. Wölfe im Bayerischen Wald gesichtet Am Freitag ist es genau zwei Wochen her, dass im Nationalpark Bayerischer Wald ein Rudel Wölfe entlaufen ist. Standorttreue Wölfe, d. h. Wölfe, die länger als ein halbes Jahr in einer Region nachgewiesen werden können, gibt es derzeit im Nationalpark Bayerischer Wald und auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr. ... Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. Bei Lindberg im Bayerischen Wald sind sechs Wölfe aus einem mit hohen Zäunen umgebenen Gehege ausgebrochen. Umweltministerium setzt Belohnung für freigelassene Wölfe aus » München - Eine Woche nachdem Unbekannte das Wolfsgehege im Nationalpark Bayerischer Wald geöffnet haben, hat das bayerische Umweltministerium eine Belohnung ausgesetzt. In der Nacht von 5. auf den 6. Darüber ist eine hitzige Diskussion entbrannt: Ist der Abschuss richtig? Wie die Nationalparkverwaltung am Freitag mitteilte, wurde eines der Tiere … Aber manche Wölfe wandern auch 1000 Kilometer und weiter. Man freue sich deswegen auch über den Wolf, der seit einiger Zeit mit zwei Rudeln im Grenzgebiet zur Tschechischen Republik vertreten sei. Kein #Landesverrat mehr: Der Generalbundesanwalt hat das Ermittlungsverfahren gegen Netzpolitik.org eingestellt. Europäische Wölfe und 38 verschiedene Vogel- und Säugetierarten. Zwar gibt es aktuell keine neuen Nachweise in den oberbayerischen Bergen und den Allgäuer Alpen. Der Managementplan ‚Wölfe in Bayern – Stufe 1‘ ist ein weiterer Baustein im bayerischen Wildtiermanagement; er beschreibt den Umgang mit zu- oder durchwandernden Wölfen, so Bayerns Umweltminister Otmar Bernhard in München anlässlich der Plan-Freischaltung im Internet. Sechs Wölfe sind aus einem Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen. Bernhard: ‚Hinweise auf eine mögliche Anwesenheit von Wölfen wie aktuell im Fichtelgebirge zeigen, dass … M ünchen (dpa/lby) - Eine Woche nachdem Unbekannte das Wolfsgehege im Nationalpark Bayerischer Wald geöffnet haben, hat das bayerische Umweltministerium eine Belohnung ausgesetzt. (c) proplanta 10.10.2017 Ein Gedanke zu „ Nationalpark Bayerischer Wald: Wölfe brechen aus Freigelände aus “ Anko 7. Diesen Prozess beobachten vor allem die Forscher der Nationalparke Bayerischer Wald und Šumava – unter anderem mittels Fotofallen und Genproben. Die im Bayerischen Wald aus einem Gehege entlaufenen Wölfe sind nach der Ansicht eines Wildbiologen nicht gefährlich. Zwei der entlaufenen Wölfe rund um den Nationalpark Bayerischer Wald sind bereits erschossen worden. Eine Gefahr für Menschen geht nicht von ihnen aus. Sechs Wölfe sind aus einem Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald ausgebrochen. Foto: Nationalpark Bayerischer Wald/dpa Eine Fotofalle hat einen der drei Wölfe aufgezeichnet. Am 8. Dort wurde seit Ende 2016 jeweils ein Wolfs-Paar bestätigt. Nach ersten Angaben der Nationalparkverwaltung werden sechs der neun dort lebenden Wölfe vermisst. Oktober 2017 um 01:36. So habe man nach der Rückkehr der Luchse in den Nationalpark Bayerischer Wald seit dem Jahr 2012 die Jagd auf Rehe komplett eingestellt, ohne dass der Rehbestand in der Folge angewachsen sei. Unser Newsticker zum Thema Bayerischer Wald Wölfe enthält aktuelle Nachrichten von heute Samstag, dem 3. Bayern Bayerischer Wald Sechs Wölfe sind ausgebrochen. plus. Der Nationalparkleiter sieht das anders. Die Tiere sollen lebendig wieder eingefangen werden, doch das gelingt auch nach mehr als einem Tag nicht. Beobachtungs-möglichkeiten: zahlreiche Beobachtungskanzeln und barrierefreie Rampen: Spezielles: öffentliche Wolfsfütterungen: Adresse: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald Freyunger Str. 2017 wurden mindestens sechs Wölfe in Bayern nachgewiesen. Mehrere Wölfe sind aus einem Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen. In Bayern hatte der Wolf einen traurigen Start: Im Jahr 2006 stirbt ein Wolf bei einem Verkehrsunfall. Einer dieser Wölfe wurde von der Waldbahn erfasst, einem Zug der auch direkt am Tierfreigelände eine Station hat. Im Durchschnitt legen Wölfe etwa 500 Kilometer zurück, bevor sie ein eigenes Territorium besetzen. +++ Tier-News +++Wölfe brechen aus Gehege im Bayerischen Wald aus dpa Mitarbeiter kontrollieren am 06.10.2017 bei Ludwigsthal (Bayern) im Nationalpark Bayerischer Wald die Umzäunung eines Geheges. Wölfe haben nahe der bayerischen Grenze im tschechischen Böhmerwald 19 Schafe gerissen. Wilder Bayerischer Wald: Wölfe, Luchse und jetzt ein Tiger? Er ist der erste Wolf, der aus der Alpenpopulation Italiens stammt und nach Deutschland gewandert war. Wie die Nationalparkverwaltung am Freitag mitteilte, wurde eines der Tiere … Super! Wölfe sind Meister im Erobern neuen Lebensraums. An drei Orten sind die Tiere dauerhaft unterwegs - und im Bayerischen Wald gab es sogar erstmals Nachwuchs. Beide Geschlechter streifen weit und gerne umher. Oktober sind sechs Wölfe aus dem Wolfsgehege im Tierfreigelände 2 des Nationalpark Bayerischer Wald entkommen. Ein menschengewöhntes Rudel auf Freigang, das nie gelernt hat zu jagen und sich damit die einfachst mögliche Beute beschaffen wird. Oktober 2020, gestern und dieser Woche. Bei Linden (Landkreis Regen) sind sie ihrem Gehege entkommen. Im Nationalpark Bayerischer Wald sind sechs Wölfe aus ihrem Gehege entkommen. Ein Rudel Wölfe wie dieses streift aktuell frei und unbeschwert durch den Nationalpark Bayerischer Wald. HANDOUT - Die Aufnahme einer automatischen Fotofalle vom 22.11.2016, die am 10.02.2017 zur Verfügung gestellt wurde, zeigt zwei Wölfe im Nationalpark Bayerischer Wald (Bayern). Anfangs konnten die Experten aus dem Bayerischen Wald nicht sagen, wie viele Wölfe aktuell durch den Nationalpark streifen. ... sagte der Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Franz Leibl. Weiterlesen → ... allerdings gehe man aktuell nicht von einer Straftat aus. Mindestens einer der Gehegewölfe wurde Donnerstag und Freitag Vormittag in der Nähe des Nationalparkzentrums Falkenstein gesichtet. Jetzt steht fest: Es sind wohl drei. weiter » 09.08.2017 Erstes Rudel in Bayern - Brunner für wolfsfreie Zonen » Lesedauer: 2 Min . Wie die Tiere in der Nacht zum Freitag aus dem von hohen Zäunen gesicherten Gelände bei Lindberg (Landkreis Regen) entkommen konnten, ist bisher unklar. 2 D-94481 Grafenau www.nationalpark-bayerischer-wald.de Sechs Wölfe sind aus einem Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen. Oktober versuchte man, diese Wölfe lebend wieder einzufangen. In Bayern sind in den vergangenen Jahren immer wieder einzelne durchwandernde Wölfe nachgewiesen worden. Wie sie das geschafft haben, ist bisher unklar. Bayerischer Wald - Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen Die Anstrengungen haben sich gelohnt: Von den sechs im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfen ist ein Tier wieder eingefangen worden. 11 Jahre später gab es 2017 zum ersten Mal Nachwuchs. In unserem Nachrichtenticker können Sie live die neuesten Eilmeldungen auf Deutsch von Portalen, Zeitungen, Magazinen und Blogs lesen sowie nach älteren Meldungen suchen. Der Nationalpark muss sich harsche Kritik gefallen lassen. Besonders aufregend ist der Bayerische Wald bei einer Nachtwanderung am Tierfreigehege des Nationalparks - vor allem, wenn kurz zuvor in der Nähe Wölfe aus einem Gehege entkommen sind. Anfang des Jahres 2017 konnten sowohl im Grenzgebiet Bayerischer Wald/Böhmerwald als auch auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr (Oberpfalz) erstmals zwei Paarbildungen, zum Teil mit Nachwuchs nachgewiesen werden.